Nachrichten
Vintage Couchtisch Azucena Fasce Cromate Design L. Caccia Dominioni

Code: MOTATA0244880

820,00
MIT KOSTENLOSEM VERSAND
670,00 € *
WENN SIE IM GESCHÄFT ABHOLEN
Ermäßigter Preis bei Abholung des Produkts in unseren Geschäften in Mailand und Cambiago:
* Optionale Auswahl im Warenkorb
Warenkorb
SICHERE ZAHLUNGEN
pagamenti sicuri
Anfrage Informationen
Termin vereinbaren
Gehen Sie zu noleggio.dimanoinmano.it um das Produkt zu mieten
Miete
Nachrichten
Vintage Couchtisch Azucena Fasce Cromate Design L. Caccia Dominioni

Code: MOTATA0244880

820,00
MIT KOSTENLOSEM VERSAND
670,00 € *
WENN SIE IM GESCHÄFT ABHOLEN
Ermäßigter Preis bei Abholung des Produkts in unseren Geschäften in Mailand und Cambiago:
* Optionale Auswahl im Warenkorb
Warenkorb
SICHERE ZAHLUNGEN
pagamenti sicuri
Anfrage Informationen
Termin vereinbaren
Gehen Sie zu noleggio.dimanoinmano.it um das Produkt zu mieten
Miete

Vintage Couchtisch Azucena Fasce Cromate Design L. Caccia Dominioni

Merkmale

Designer:  Luigi Caccia Dominioni

Produktion:  Azucena

Modell:  Fasce Cromate

Zeit:  1950 - 1959

Produktionsland:  Milano, Italien

Material:  Stahl , Verchromter Stahl

Beschreibung

Vintage-Couchtisch aus der Serie „Fasce Cromate“, entworfen von Luigi Caccia Dominioni und hergestellt von Azucena ab den späten 1950er Jahren. Er hat eine Glasplatte, während die Struktur aus lackiertem und verchromtem Stahl besteht.

Produkt-Zustand:
Produkt in gutem Zustand, weist leichte Gebrauchsspuren auf. Wir versuchen mit Fotos den realen Zustand möglichst vollständig darzustellen. Sollten einzelne Details anhand der Fotos nicht deutlich erkennbar sein, gelten die Angaben in der Beschreibung.

Größe (cm):
Höhe: 45
Breite: 120
Tiefe: 100

Weitere Informationen

Designer: Luigi Caccia Dominioni

Luigi Caccia Dominioni wurde 1913 in Mailand geboren. Er absolvierte den gesamten Studienzyklus bis zum Liceo Classico am von den Jesuiten geleiteten Istituto Leone XIII in Mailand. 1931 schrieb er sich an der Fakultät für Architektur am Mailänder Polytechnikum ein. Er graduierte 1936 und erwarb die Berufsqualifikation in Venedig. 1936 eröffnete er mit den Brüdern Livio und Piergiacomo Castiglioni ein professionelles Atelier. Er leistete von 1939 bis 1943 seinen Militärdienst ab, weigerte sich jedoch, der Sozialrepublik Salò beizutreten und musste in die Schweiz gehen. Ab 1945 nahm er seine Tätigkeit als Architekt wieder auf, zunächst mit seinem Kollegen Castiglioni, dann ab 1946 mit einem eigenen professionellen Studio. 1947 widmete er sich mit dem Architekten Ignazio Gardella der Produktion (Azucena) von Möbeln und Designobjekten. Er arbeitet hauptsächlich an Gebäuden in Mailand und seiner Provinz. 1975 zog er ins Fürstentum Monaco, wo er den Wolkenkratzer Parc Saint Roman baute.
Erfahren Sie mehr über Luigi Caccia Dominioni mit unseren Einblicken:
FineArt: Lampe 'LTE10'

Produktion: Azucena

Die der Azucena ist eine Geschichte, die aus dem Dialog zwischen Hersteller, Architekt, Handwerkern und Kunden entstanden ist. Alles begann 1947, als eine Gruppe junger Mailänder - Luigi Caccia Dominioni, Corrado Corradi Dell'Acqua, Ignazio Gardella, Maria Teresa und Franca Tosi - beschloss, mit der Produktion von Möbeln zu beginnen, die von einigen von ihnen entworfen wurden, um ein Repertoire zu haben von vorgefertigten Möbeln, von Sofa Griffen, aus Tabellen zu Türstoppern, für die Häuser sind sie Planung. Es sind experimentelle Möbel und Objekte, die das Brauchtum modifizieren, die ohne Vorurteile über den Gebrauch neuer Materialien nachdenken, die oft auf völlig überraschende Weise mit traditionellen kombiniert werden. Schon die Realisierung ist mühsam und komplex, denn ihre Bestandteile sind vielfältig und können gleichgültig aus der Industrie oder dem Handwerk stammen. Der Lack, das polierte verchromte Messing, das Kristallglas zeigen eine ständige Suche nach Leuchtkraft, Brillanz, Transparenz, sowohl in Materialien als auch in Oberflächen und Farben, um einer herkömmlich strengen Opazität zu entkommen. Die Einrichtungsgegenstände werden oft prosaisch genannt (Trichter, Boccia, Chrombänder, Ventola, Toro), um in einer synthetischen organischen Vision eine Form, ein konstitutives Prinzip anzugeben; in anderen Fällen werden die Namen von den Ortsnamen (Arenzano, Bordighera, Sant'Ambrogio oder San Siro) übernommen, die verwendet werden, um die spezifische Architektur zu bezeichnen, die sie ursprünglich enthielt und ihren Entwurf begründete. Daher liegt jedem einzelnen Azucena-Stück eine besondere architektonische Bedingung zugrunde, die immer wieder nachhallt und das Echo einer Daseinsberechtigung reproduziert.

Zeit: 1950 - 1959

1950 - 1959

Material:

Stahl

Verchromter Stahl

Andere Kunden haben gesucht:

Tavolino modernariato, tavolino da fumo, tavolino anni '70, tavolino anni '60, tavolino anni '50, tavolino anni '40, tavolino anni '30, tavolino design..

Approfondimenti Se ti interessano tavoli di modernariato, tavolini, tavolini di design, ma anche scrivanie, scrittoi e consolle dai un'occhiata ai nostri approfondimenti sul blog...
From the Sixties to the Sixteenth Century – From the Sixteenth Century to the Sixties
Sedute design
Le sedute e la nascita del design
Sacco - la poltrona trasformista
Valigia - la lampada da viaggio
Pistillino - la natura che incontra il design
Eames lounge chair
Tizio by Artemide - l'equilibrio del movimento

Sui tavoli:
Lc6: equipaggiamento moderno e funzionale per la vita domestica
Segmented, un imponente tavolo da ufficio by Charles e Ray Eames
Tavolo 230/5: l'esaltazione del concetto
Il Neobarocco in un grande tavolo dell'800
Il Tavolo a fratino

Sui tavolini:
Corner MiX n. 5: un abbinamento con un tavolino di modernariato
Il tavolino di Gae Aulenti, una icona del design Il taovlino più eccentrico deli anni '50: Ragno
Breve storia dei tavolini
Un tavolino impero lombardo: segno di egemonia politica
Il tavolino da gioco, questo sconosciuto
Il dizionario dell'antiquariato – tavolino a Commesso

...e alle presentazioni su FineArt

Tavoli modernariato e design:
Archivio Borsani, patrimonio di memorie e saperi
Tavolo anni '40 ABV
Tavolo Mario Vender Anni '60
Tavolo anni '50 ABV
Tavolo '522' Gianfranco Frattini per Bernini
Tavolo 'Barium' Luciano Frigerio
Tavolo anni '50, Manifattura Italiana

Tavoli antichi:
Tavolo campionario lapideo, Roma, Opificio Raffaelli
Tavolo a vela, attribuibile a Luigi e Angiolo Falcini
Tavolo attribuibile a Luigi e Angiolo Falcini
Gueridon, Regno delle Due Sicilie, primo quarto XIX secolo

Scrittoi e scrivanie:
Scrivania Anni '50
Scrittoio, Marco Calestrini, Firenze, ultimo quarto del XVIII secolo
Scrittoio, Antonio Mascarone, inizi XIX secolo
Scrittoio, Arthur Blain, Liverpool 1840 ca.
Scrittoio a dorso d'asino, Piacenza, metà XVIII secolo

Consolle e tavoli parietali:
Consolle anni '50, manifattura italiana
Consolle a pastiglia
Tavolo parietale, Firenze 1780-1785ca.
Consolle inglese, metà XIX secolo
Consolle parietale
Coppia di consolle in pietre laviche

Tavolini modernariato:
Tavolino anni '50
Tavolino anni '40 ABV
Tavolino anni '60

Tavolini antichi:
Coppia di tavolini Tomaso Buzzi, attribuiti
Tavolino da gioco, Bottega Giuseppe Maggiolini, inizi XIX secolo
Tavolino piano commesso, Toscana, Inghilterra, Metà XIX Secolo
Tavolino Piano Commesso, Amic Hotton (attribuito a ), XIX Secolo

Produktverfügbarkeit

Das produkt ist sichtbar Cambiago

Sofortige Verfügbarkeit
Versandfertig innerhalb 2 Werktage von der Bestellung des Produkts.

Alternative vorschläge
Es könnte dich auch interessieren