Beweis

Preis

195 € 6030 € Anwenden

dimensioni opera


22 cm 150 cm

20 cm 112 cm

1 cm 33 cm
Anwenden

ZEITGENÖSSISCHE KUNST
 

KOSTENLOSER VERSAND


In dieser Rubrik finden Sie alle zum Verkauf stehenden Werke Zeitgenössischer Kunst in unserem Online-Katalog. Eine breite und raffinierte Auswahl, die Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Siebdrucke, Lithographien, Skulpturen und Plakate italienischer und internationaler Künstler umfasst. Alles Unikate, mit denen Sie Ihr Zuhause einrichten können

Haben Sie ähnliche Kunstwerke zu verkaufen? Kontaktiere uns!   Wir kaufen T Wir kaufen Post Wir kaufen W

 

 

Bestellen nach

Zeitgenössisches Gemälde U. Toniato Öl auf Hartfaser Italien 1970
ARARCO0235684
Zeitgenössisches Gemälde U. Toniato Öl auf Hartfaser Italien 1970

Vor dem Abendessen 1970

ARARCO0235684
Zeitgenössisches Gemälde U. Toniato Öl auf Hartfaser Italien 1970

Vor dem Abendessen 1970

Öl auf Hartfaserplatte. Signatur, Datum und Titel oben rechts. Udo Toniato, ein naiver Maler, ist bekannt für seine Werke, die die Geschichte seiner Heimat, der Bassa del Po, mit ihren Charakteren erzählen. Hier stellt er drei kleine Priester dar, die, mit Regenschirmen bewaffnet, um sich vor der Sonne der Bassa zu schützen, für die letzten Gebete des Tages, beobachtet von einer amüsierten Ziege, zur Votivkapelle an der Landstraße aufbrechen. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

245,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde G. Frassati Öl auf Leinwand Italien
ARARCO0235219
Zeitgenössisches Gemälde G. Frassati Öl auf Leinwand Italien

Abstrakte Komposition

ARARCO0235219
Zeitgenössisches Gemälde G. Frassati Öl auf Leinwand Italien

Abstrakte Komposition

Ölgemälde auf Leinwand. Unten rechts signiert. Der in Monza geborene Maler Gianni Frassati lebte und arbeitete in Mailand, von wo aus er seine Werke anschließend in ganz Italien und Europa ausstellte. In seiner betont abstrakten Bildproduktion dominiert die geometrische Dimension der Figuren, oft mit dreidimensionalen und optischen Effekten entwickelt. In einem Rahmen präsentiertes Werk.

Reserviert

285,00€

Versand für Italien: Kostenlos
Reserviert
Zeitgenössische Litographie G. Viviani Gerahmt Italien 1962
ARARCO0223308
Zeitgenössische Litographie G. Viviani Gerahmt Italien 1962

Mann mit Hund 1962

ARARCO0223308
Zeitgenössische Litographie G. Viviani Gerahmt Italien 1962

Mann mit Hund 1962

Lithographie, unten links nummeriert N.138/170, unten rechts signiert. Als pisanischer Maler und Graveur erlangte er erst nationale Anerkennung, als er 1948 Professor für Gravur an der Akademie der Schönen Künste in Florenz unter dem Lehrstuhl von Giovanni Fattori wurde. Viviani war in der Lage, seine persönliche Vision der Welt in seine Gravuren zu übertragen, und zwar durch Bilder, die sich auf das Leben an der pisanischen Küste bezogen, das Land, das er liebte und in dem er lebte und sich seiner anderen großen Leidenschaft, der Jagd, widmete. Präsentiert in einem Plexiglasrahmen.

In den Warenkorb

340,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde Familienalbum 2001 Öl auf Leinwand
ARARCO0225434
Zeitgenössisches Gemälde Familienalbum 2001 Öl auf Leinwand

Familienalbum 2001

ARARCO0225434
Zeitgenössisches Gemälde Familienalbum 2001 Öl auf Leinwand

Familienalbum 2001

Öl und Acryl auf Leinwand. Unterschrift, Datum und Titel auf der Rückseite. Concetto Pozzati war ein vielseitiger Künstler: Nach seinem Debüt im informellen Umfeld überarbeitete der Künstler die Einflüsse der internationalen Pop-Art in einem persönlichen Stil und blieb dabei stets mit einer vereinfachten, ironischen Figuration mit surrealistischen Atmosphären verbunden. Das vorgestellte Werk gehört zur Serie der Familienalben aus dem Jahr 2001, in der der Künstler die Gesichter seiner Familienmitglieder porträtiert: Hier erscheint derselbe Künstler links, flankiert von den kindlichen Gesichtern seiner beiden Kinder und zusätzlich dem Kopf von ein Hahn, ganz im Einklang mit Pozzatis Gewohnheit, Elemente des Alltagslebens in seine Werke einzubauen.

In den Warenkorb

2.140,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde E. Scanavino Acryl auf Karton
SELECTED
SELECTED
ARARCO0231646
Zeitgenössisches Gemälde E. Scanavino Acryl auf Karton

Ohne Titel

ARARCO0231646
Zeitgenössisches Gemälde E. Scanavino Acryl auf Karton

Ohne Titel

Acryl auf Karton. Unten rechts signiert. Mit einer vom Künstler signierten Authentifizierung auf Foto und Stempel der Bolzicco-Galerie von Portogruaro (VE). Veröffentlicht im General Catalogue of Electa Editions (Band II, Seite 535, Nr. 230). Emilio Scanavino, ein aus Genua stammender Maler und Bildhauer, verlieh seiner Malerei nach einem figurativen Ansatz postkubistische Züge, wobei die Formen zunehmend stilisiert wurden, bis sie sich Anfang der 1950er Jahre völlig auflösten. Im Jahr 1954 tauchte auf seinen Leinwänden der stilisierte Knoten auf, der zu seinem charakteristischen Zeichen wurde und sein gesamtes späteres Schaffen prägte. In der Produktion der 70er Jahre, zu der das hier vorgestellte Werk gehört, wird der „Knoten“ perfekt umrissen und erkennbar, ausgedrückt in verstörenden, manchmal bedrohlichen und blutrot gefärbten Formen. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

4.845,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössische Siebdruck A. Burri Sestante 14 Italien 1989
ARARCO0231323
Zeitgenössische Siebdruck A. Burri Sestante 14 Italien 1989

Sestante 14 1989

ARARCO0231323
Zeitgenössische Siebdruck A. Burri Sestante 14 Italien 1989

Sestante 14 1989

Farbsiebdruck auf Papier. Unten rechts mit Bleistift signiert, nummeriert n. IV/XV unten links. Es liegt eine Foto-Authentifizierung des Kunsthauses „Il borghetto“ in Mailand bei. Das Werk war Teil der Serie „Sestante“, bestehend aus 16 verschiedenen Siebdrucken. 1982 schuf Alberto Burri Sestante, einen großen Zyklus aus siebzehn Cellotexen und einer Eisenskulptur, der von Mai bis September des folgenden Jahres in den Räumlichkeiten der ehemaligen Giudecca-Werft in Venedig ausgestellt wurde. Die Anspielung auf das alte nautische Instrument, mit dem Reisende die Position eines bestimmten Punktes im Verhältnis zum Horizont ermittelten, ist eine Hommage an das maritime Schicksal Venedigs. Die Gemälde sind Burris x-te Herausforderung: In ihrer Kombination bilden die Formen und Farben des „Sextanten“ einen unerschöpflichen Kreislauf, in dem es nicht die geringste Wiederholung gibt. Innerhalb desselben Gemäldes oder in der Gegenüberstellung der einen zum anderen ermöglicht das Kaleidoskop der Formen die Koexistenz quadratischer und krummliniger Strukturen zusammen mit großen chromatischen Hintergründen und dichten visuellen Mustern. 1989 schlug der Künstler den Zyklus erneut als grafisches Werk vor und schuf die Serie „Sestante“. Der Kunsthistoriker Bruno Corà sagte: „Wenn man bei Burri von Grafiken spricht, bedeutet das nicht, dass man von einer im Vergleich zu Gemälden geringeren Produktion spricht, sondern nur von einer anderen und parallelen künstlerischen Modalität in Konzeption und Ausführung, kurz gesagt, dass man dazu in der Lage ist.“ neben all seinen anderen revolutionären innovativen Äußerungen von absoluter Bedeutung in das Schaffen des großen Malers einbezogen werden. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

4.045,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963
ARARCO0231641
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963

Figuren, 1963

ARARCO0231641
Zeitgenössische Zeichnung E. Morlotti Tusche auf Papier Italien 1963

Figuren, 1963

Tusche auf Papier. Unten rechts signiert und datiert '63. Auf der Rückseite befindet sich eine handsignierte Echtheitserklärung mit dem Datum „Mailand 31.3.1980“. Kleine Zeichnung aus den 1960er Jahren, in der Ennio Morlotti die Studie für einige Aktfiguren vorschlägt, in denen er die Picasso-Phase bereits überwunden hat und sich einem informellen Expressionismus zuwendet. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

Reserviert

645,00€

Versand für Italien: Kostenlos
Reserviert
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik M. Maglione 1961
ARARCO0231497
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik M. Maglione 1961

Ohne Titel 1961

ARARCO0231497
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik M. Maglione 1961

Ohne Titel 1961

Mischtechnik auf Papier und Karton. Oben rechts signiert und datiert '61. Die Komposition – denn es handelt sich dabei um Werke des Künstlers, der ursprünglich aus Bari stammt, aber in Paris lebte – präsentiert einige Objekte aus der Welt der Spielzeuge (die beiden Plastikflaschen), die auf einer Grundlage aus Nägeln, bemaltem Klebeband, Wachspapier und Garnituren zusammengesetzt sind Papier und Pappe, um eine fantasievolle Landschaft zu schaffen, eine Art Szenografie für eine kindliche Welt. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

295,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik J. Mcclintock Attr. 1962
ARARCO0231494
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik J. Mcclintock Attr. 1962

Naturgedicht 1962

ARARCO0231494
Zeitgenössisches Gemälde Gemischte Technik J. Mcclintock Attr. 1962

Naturgedicht 1962

Mischtechnik, mit Metallapplikationen auf Leinwand. Auf der Rückseite steht der Name des Künstlers, der Titel und das Datum. James McClintock ist ein amerikanischer Künstler, der sich der Post-Painterly-Abstraktion anschloss, einer Bewegung, die sich in den 60er und 70er Jahren in Amerika entwickelte und die stark ihre Abstammung vom amerikanischen Abstrakten Expressionismus und der Arbeit der Aktionsmaler der Gruppe von Pollock behauptete und jede Abhängigkeit davon abbrach Europa ab den 1940er Jahren. McClintock arbeitete auch in Europa, insbesondere in Florenz, wo er zwischen 1961 und 1967 mit der Galleria Numero di Fiamma Vigo zusammenarbeitete, einem vom argentinischen Galeristen geschaffenen nonkonformistischen Ort zur Präsentation und Förderung innovativer Werke. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

Reserviert

345,00€

Versand für Italien: Kostenlos
Reserviert
Charles Moody Öl auf Sperrholz Vereignete Staaten 1979
ARTCON0000422
Charles Moody Öl auf Sperrholz Vereignete Staaten 1979

Öl auf Sperrholz

ARTCON0000422
Charles Moody Öl auf Sperrholz Vereignete Staaten 1979

Öl auf Sperrholz

Charles Moody (1979), Öl auf Sperrholz. Signiert auf der Rückseite. Die Arbeit wurde in der Einzelausstellung "Grenzland" an der Galerie 8 in Mailand Corso Venezia, ausgestellt, wie das Papier auf der Rückseite Lable belegt. Charles Moody absolvierte im Jahr 2003 am Art Institute of Boston, und nach drei Jahren in Mailand, wählt in New York leben. In seiner Kunst ist der Fokus bei der Verhandlung (Konzeptkunst, Prozesskunst) statt auf den Bildinhalt und es in diesem Schrott ist, dass die Malerei vom Feinsten. Eine Kunst, die durch die Genehmigung von Fernsehbildern (fast nie Filme) und vor allem aus beliebten Seifenopern erstellt wurde. Moody's Arbeit geht über die Massenmedien Bild durch Anpassen der Auswahl für besondere Bilder, die aus seiner Sicht eine potenzielle Erzählung bieten; Bilder des Übergangs, sind Momente des Übergangs von einer Szene zur nächsten. Der Künstler verwendet eine manuelle Ölgemälde, um die geringe Qualität des TV-Bildes preist die "Unschärfe" der Unschärfe zu reproduzieren. Wir sind einen Verlust der räumlichen Dimension in eine Zeitlichkeit verwechselt-diffuse-immaterielle konfrontiert, die schwierig ist, die Grenzen ("Grenzland") zu erkennen. Diese wahrnehmbare Verzerrungen führen, in welcher Zeit weitet erweitert, jedes Gemälde stellt eine "Indiscernibilità" in denen die Anerkennung des Objekts, die zweite nimmt Platz. Die Moody ist Chronik, Geschichte aber Aussetzung. (Von "Charles Moody, Borderland", kuratiert von Gianni Romano, Ausstellung Katalog, CorsoVeneziaOtto, November-Dezember 2009)

In den Warenkorb

195,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde R. Licata Ohne Titel 1998 Öl auf Leinwand
ARARCO0222534
Zeitgenössisches Gemälde R. Licata Ohne Titel 1998 Öl auf Leinwand

Ohne Titel, 1998

ARARCO0222534
Zeitgenössisches Gemälde R. Licata Ohne Titel 1998 Öl auf Leinwand

Ohne Titel, 1998

Ölgemälde auf Leinwand. Unten rechts signiert und datiert. Riccardo Licata, ein vielseitiger Künstler, der sich der Malerei, der Gravur, dem Mosaik, der Skulptur und auch der Szenografie widmete, hat verschiedene Phasen der künstlerischen Forschung durchlaufen und konnte Abstraktion mit einer tiefgreifenden Suche nach durch Zeichen gekennzeichneten räumlichen Rhythmen verbinden. Sein von der Musik inspiriertes grafisch-bildliches Schreiben verleiht seinen Werken eine einzigartige Identität, die sich durch den geschickten Einsatz von Symbolen und grafischen Merkmalen auszeichnen. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

1.345,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde M. Goracci Weibliche Figur auf Pferd
ARARCO0225394
Zeitgenössisches Gemälde M. Goracci Weibliche Figur auf Pferd

Weibliche Figur auf Pferd

ARARCO0225394
Zeitgenössisches Gemälde M. Goracci Weibliche Figur auf Pferd

Weibliche Figur auf Pferd

Öl auf Holzbrett. Oben rechts signiert. Maurizio Goracci, alias Mago, ist ein römischer Maler figurativer Themen. Das Werk stellt eine nackte Frau dar, die in ein rosa Tuch gehüllt ist und auf einem grasenden Pferd sitzt: MaGos Figuren sind zwar gut definiert, aber immer vor einem surrealen Hintergrund platziert, der in scharfen Farben schattiert ist, was ein Gefühl des Fantastischen vermittelt. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

285,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde Die Augen in Weltraum 1968 Öl auf Leinwand
ARARCO0222530
Zeitgenössisches Gemälde Die Augen in Weltraum 1968 Öl auf Leinwand

Die Augen in Weltraum 1968

ARARCO0222530
Zeitgenössisches Gemälde Die Augen in Weltraum 1968 Öl auf Leinwand

Die Augen in Weltraum 1968

Ölgemälde auf Leinwand. Unten rechts signiert. Auf der Rückseite befinden sich der Titel, das Datum und eine weitere Signatur zur Beglaubigung des Werkes. Als Maler, Dichter und Essayist vertrat Virgilio Guidi stets eine einsame, kritische Position und nie eine absolute programmatische Bindung an die ästhetischen Diktate der künstlerischen Strömungen und Gruppen des 20. Jahrhunderts, auch wenn er stets Träger bedeutender persönlicher Beiträge zum Neuen war Bildrecherche. Ab den 1940er-Jahren begann Guidi mit der systematischen Entwicklung der großen Zyklen, mit denen er immer wieder denselben thematisch-kompositionellen Kern untersuchte und dabei dem roten Faden seiner gesamten Kunst folgte: dem Licht. Seine Malerei bevorzugte die Wahl zarter Tonakkorde und die Darstellung figurativer und landschaftlicher Elemente durch abstrakte Rhythmen. Dieses Werk gehört zu der in den 1960er Jahren entstandenen Serie „I Tondi“ mit dem Untertitel „Auge im Raum“. Es wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

1.840,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössischer Bas-Relief auf Silber Sardinen Migneco
ARARCO0225395
Zeitgenössischer Bas-Relief auf Silber Sardinen Migneco

Sardinenfischen

ARARCO0225395
Zeitgenössischer Bas-Relief auf Silber Sardinen Migneco

Sardinenfischen

Mehrfaches Flachrelief in Silber. Unten eingravierte Signatur. Auf der Rückseite Etikett der Galerie „Alla Chiave“ in Mestre mit der Nummer des Exemplars 140/200 und Foto des Künstlers bei der Arbeit. Giuseppe Migneco, ursprünglich aus Messina, aber in jungen Jahren nach Mailand gezogen, war zusammen mit Aligi Sassu, Renato Birolli, Bruno Cassinari und Renato Guttuso einer der Hauptvertreter der Corrente-Gruppe, die der europäischen künstlerischen Avantgarde offen stand. Für ein Gemälde gesellschaftlichen Engagements untersucht er die Realität mit kritischem, objektivem und historischem Blick. Seine Figuren mit harten, quadratischen Gesichtern, gezeichnet von harter Arbeit und in hellen und kräftigen Tönen dargestellt, erinnern an sein Sizilien mit gewalttätigen und klaren Zügen, aber auch an den sozialen Realismus der mexikanischen Wandmaler. Im Rahmen.

In den Warenkorb

245,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde R. Coda Zabetta Ohne Titel 2004
ARARCO0224455
Zeitgenössisches Gemälde R. Coda Zabetta Ohne Titel 2004

Ohne Titel, 2004

ARARCO0224455
Zeitgenössisches Gemälde R. Coda Zabetta Ohne Titel 2004

Ohne Titel, 2004

Emaille auf Leinwand. Auf der Rückseite signiert und datiert. Das Bildwerk des Künstlers Roberto Coda Zabetta ist Gegenstand einiger der komplexesten und widersprüchlichsten Definitionen der Kritik: diejenigen, die Schmerz, Wut, Angst, Unbehagen sehen, oder diejenigen, die Provokation, den Traum, das Unbewusste sehen. Der künstlerische Weg von Roberto Coda Zabetta, der viel um die Welt reist, ist oft geprägt von der Begegnung mit der Kultur und Ikonographie der Länder, die er entdeckt, sowie von den manchmal dramatischen Ereignissen, deren Protagonisten sie sind.

In den Warenkorb

845,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde M. Soldati Valtellina 2000 Gemischte Technik
ARARCO0224456
Zeitgenössisches Gemälde M. Soldati Valtellina 2000 Gemischte Technik

Valtellina, 2000

ARARCO0224456
Zeitgenössisches Gemälde M. Soldati Valtellina 2000 Gemischte Technik

Valtellina, 2000

Mischtechnik auf Leinwand. Auf der Rückseite befinden sich Signatur, Titel, Datum und Widmung an die Kunstkritikerin Rossana Bossaglia. Das Werk gehört zur malerischen Phase des Malers Massimo Soldati, die sich nach 1985 entwickelte und durch die Suche nach neuen Ausdruckstechniken und die Verwendung unterschiedlicher Materialien gekennzeichnet war, die vom formalen Figurativen zum informellen Figurativen und Konzeptuellen Abstrakten übergingen. Das Werk wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

545,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Antikes Gemälde Blick ins Land mit Figuren '800-'900 Öl auf Holz
ARARCO0222526
Antikes Gemälde Blick ins Land mit Figuren '800-'900 Öl auf Holz

Einblick ins Land mit Zahlen

ARARCO0222526
Antikes Gemälde Blick ins Land mit Figuren '800-'900 Öl auf Holz

Einblick ins Land mit Zahlen

Öl auf Holz. Unten links signiert. Vittore Antonio Cargnel, Vater von Lucio Cargnel, war hauptsächlich Landschaftsmaler und Autor insbesondere eindrucksvoller Ansichten von Treviso und aufregender Einblicke in sein Herkunftsland Friaul. Er gilt als Vertreter der intimen Landschaftsmalerei, denn er schafft es, Landschaften in der Unmittelbarkeit atmosphärischer Veränderungen einzufrieren, oft auf kleinen Tafeln, um den Moment eines bestimmten Lichtzustands nicht zu verpassen, der für den beim Künstler hervorgerufenen Eindruck verantwortlich ist. Bei diesem Blick auf die Stadt fällt der leuchtende Kontrast zwischen dem Platz auf, der immer noch vom Grau des Regens dominiert wird und durch die Regenschirme der Passanten hervorgehoben wird – Figuren, die nur undeutliche Flecken, neutrale Elemente der Landschaft sind – und dem Licht, das , der durch die Wolken schneidet, beleuchtet und färbt die Dächer der Gebäude. Das Gemälde wird in einem zeitgenössischen Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

940,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Öl auf dem Tisch Nikas Safranov Litauen 1992
ARARCO0116425
Öl auf dem Tisch Nikas Safranov Litauen 1992

St. Georg 1992

ARARCO0116425
Öl auf dem Tisch Nikas Safranov Litauen 1992

St. Georg 1992

Öl auf dem Tisch. Unten rechts signiert. Auf der Rückseite in kyrillischer Schrift stehen der Titel, das Datum und der Ort in Bergamo. Der litauische Künstler, der derzeit zwischen Moskau, Italien und Großbritannien lebt und arbeitet, gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen russischen Künstler. In seiner großen Produktion finden sich Landschaften, Stillleben, viele Porträts berühmter Persönlichkeiten und seine surrealen Kompositionen, Ausdruck seiner eigentümlichen "Traumvision" der Realität. Auch in dieser Tabelle, wenn auch im Stil traditioneller Ikonen, wird die Darstellung des berühmten Heiligen Georg in einer surrealen Tonart vorgeschlagen, die sich auf De Chirico bezieht, wo eine Gans den Drachen ersetzt, der Kopf des Heiligen ein Ei ist, in umreißen da sie Zahlen von Zauber ..... eine deutlich unorthodoxe Interpretation sind! Das Brett hat einen vertikalen Schlitz. Die Arbeit wird in einem Rahmen präsentiert.

In den Warenkorb

1.990,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössisches Gemälde Paolo Baratella 1992 Platon und Aristotel
ARARCO0221351
Zeitgenössisches Gemälde Paolo Baratella 1992 Platon und Aristotel

Platon und Aristotel

ARARCO0221351
Zeitgenössisches Gemälde Paolo Baratella 1992 Platon und Aristotel

Platon und Aristotel

Gemischte Medien auf Leinwand. Unterschrift, Titel, Datum und Engagement auf der Rückseite. Paolo Baratella, ein kürzlich verstorbener Künstler aus Ferrara, entwickelte seine Kunst, indem er riesige Bildzyklen komponierte, die von zeitgenössischen Themen inspiriert wurden. Wir haben daher eine Reihe von Werken von ihm, die sich unter bedeutenden Titeln versammelt haben. Ab Mitte der 1980er Jahre und bis in die 2000er Jahre wurden seine szenografischen Apparate mehr mit kulturellen, bildlichen und wörtlichen ikonografischen Referenzen angereichert. Insbesondere Baratella achtet der Ikonographie von Kunst, Philosophie und Geschichte mehr. In diesem Werk präsentiert der Künstler die Porträts der beiden großen griechischen Philosophen (stammt aus ihren traditionellen klassischen Darstellungen) und schattiert sie in einem Rahmen von rosa-blauen Farben. Die beiden einzelnen Leinwände werden nebeneinander in einem bearbeiteten Holzrahmen platziert, auf dessen zwei horizontale Kreuzungen die Wörter "Timaeus", ein von Platon geschriebenes Werk, und "Ethik", ein wiederkehrendes Thema der aristotelischen Philosophie, eingraviert sind.

In den Warenkorb

1.040,00€

Versand für Italien: Kostenlos
In den Warenkorb
Zeitgenössische Skulptur Guido Lodigiani 1993 Weibliche Figur Bronze
ARARCO0221120
Zeitgenössische Skulptur Guido Lodigiani 1993 Weibliche Figur Bronze

Weibliche Figur 1993

ARARCO0221120
Zeitgenössische Skulptur Guido Lodigiani 1993 Weibliche Figur Bronze

Weibliche Figur 1993

Polychrome Bronzeskulptur auf Steinsockel. Signatur und Datum auf der Basis. Guido Lodigiani, ein immer noch aktiver Mailänder Bildhauer und leidenschaftlicher Lehrer an der Brera-Akademie, sagte über seine Kunst: „Ich glaube, dass der Künstler dazu berufen ist, die Wurzel menschlicher Erfahrung zu zeigen und auf diese Weise immer noch zu begeistern.“ Und die Wurzel der Existenz, ihr Schoß, ist die Frau, die Lodigiani als die Frau der Verkündigung betrachtet, als Ausdruck der ruhelosen und innigen Spannung gegenüber dem Geheimnis der Schöpfung. Lodigianis Skulptur extrahiert die Form wie aus dem Mutterleib, ausgehend von einem ursprünglichen Kern der Materie, in dem sie Hohlräume und Spannungen freilegt. Diese plastische Spannung kommt in dieser nackten weiblichen Figur gut zum Ausdruck, die sitzt, aber verdreht ist, als hätte sie es gerade getan entstand aus der undeutlichen Materie und strebte nach oben, zum Leben, zum Licht.

In den Warenkorb

900,00€

In den Warenkorb